Have a dream Kampagne zur Verbreitung linker Utopien

25Okt/100

Have a dream!

SIE meckern über alles, tragen schwarze Klamotten und verteilen Flyer.SIE demonstrieren jede Woche, schimpfen über Bullen und kämpfen gegen Nazis. SIE ’wissen’, dass der Kapitalismus an allem Schuld ist, reden vom Weltfrieden und suchen die Konfrontation. SIE träumen von einer kollektiv organisierten Welt ohne Krieg und Diskriminierung. Die Rede ist von Antifas.

Doch was steckt eigentlich hinter dem Namen ’Antifa’? Ist das ein Unternehmen, eine Partei oder eine Straßengang? Antifa ist die Abkürzung für Antifaschistische Aktion! Wie und mit welchen Mitteln arbeitet diese Aktion überhaupt? Und was ist eigentlich Faschismus und warum sollte dieser bekämpft werden? Warum kämpft die Antifa überhaupt  gegen Krieg, soziale Ungerechtigkeit und dieses Schulsystem - das hat doch scheinbar gar nichts mit Faschismus zu tun? Warum läuft die Antifa so oft in schwarz rum und was hat sie mit den Autonomen zu tun? Kann „Mensch“ mir mal erklären, warum die Antifaschist_innen immer so komisch schreiben? Und kann die Antifa nicht auch endlich mal FÜR etwas sein, statt immer nur dagegen?

Fragen über Fragen - könntest du sie beantworten? Wir wollen diese Fragen heute ausnahmsweise nicht beantworten, noch nicht. Die Wenigsten wissen, was Antifa überhaupt ist und wofür sie steht. Die Denk- und Handlungsweisen sind für viele Menschen nicht nachvollziehbar und selbst die Flyer sind aufgrund der vielen Fremd- und Fachwörter häufig nicht verständlich. Das wollen wir ändern!

Wir werden Anfang 2011 eine Reihe verschiedenster Veranstaltungen machen und eine Broschüre herausgeben, um die oben gestellten Fragen zu beantworten; um unseren Traum zu verdeutlichen. Um diesen Traum möglichst präzise zu pinseln, brauchen wir eure Hilfe, also schickt uns eure Fragen per E-Mail an: haveadream@riseup.net und checkt unsere Homepage: haveadream.blogsport.eu

veröffentlicht unter: Allgemein Kommentar schreiben
Kommentare (0) Trackbacks (0)

Zu diesem Artikel wurden noch keine Kommentare geschrieben.


Leave a comment

Noch keine Trackbacks.